You are not logged in.

Dear visitor, welcome to krpano.com Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

machart

Trainee

  • "machart" started this thread

Posts: 135

Location: Ostfriesland

  • Send private message

1

Tuesday, February 17th 2009, 12:38pm

planet -> normal view

hi!
blutiger anfänger mit ner frage: ;-)
ich liebe die planetenansicht - doch dafür fehlt mir (wegen der performance) noch ein schnipsel:

aus der planetenansicht wandert das pano per autorotate auf horizont 0.
wie bekomme ich es hin, dass es während der bewegung zum horizont stufenlos (tween?) zur normalansicht wechselt, um dann normal weiter zu drehen?
__close to the rainbow__
_D300S|Sunwayfoto|iMaci7|PM|APP|KRP_
www.panographie.net

jschrader

Intermediate

Posts: 237

Location: Bavaria, Germany

Occupation: Photographer, Producer

  • Send private message

2

Tuesday, February 17th 2009, 10:23pm


machart

Trainee

  • "machart" started this thread

Posts: 135

Location: Ostfriesland

  • Send private message

3

Tuesday, February 17th 2009, 11:15pm

hallo, jürgen!
das scheint in die richtige richtung zu gehen! ;-)
allerdings soll das während des autorotate passieren...

hier mal ein testpano

vielleicht weisst du da ja weiter...
__close to the rainbow__
_D300S|Sunwayfoto|iMaci7|PM|APP|KRP_
www.panographie.net

4

Wednesday, February 18th 2009, 10:09am

Hi,

wenn die Ansicht automatisch per autorotate wechseln soll,
könnte man das so lösen:

"den "fisheyefovlink" auf einen höheren Wert setzen",
dieser Wert gibt an, wie stark die Fisheye(Stereographic) Verzerrung,
im Verhältnis zum Blickwinkel(fov) wirkt,

z.B.
<view ...fisheyefovlink="3.0" ... />

durch das "tofov" im <autorotate> Knoten wird der Blickwinkel(fov) dann,
immer kleiner, und durch den hohen "fisheyefovlink" die Verzerrung immer
weniger

achja, und es ist auch noch ein kleiner Syntax Fehler am Ende deiner XML,
nach dem </krpano> kommt noch einmal etwas: (das müsste weg )

Quoted

...
</krpano>
el>
</image>

</krpano>
Schöne Grüße,
Klaus

machart

Trainee

  • "machart" started this thread

Posts: 135

Location: Ostfriesland

  • Send private message

5

Thursday, February 19th 2009, 10:08am

joo, danke, klaus!

das sieht so viel besser aus.... der grund für meine frage war allerdings die performance, die dadurch nicht besser wird... ganz ohne fisheye wärs flotter... *cool*

den syntaxfehler hab ich nicht gefunden...
__close to the rainbow__
_D300S|Sunwayfoto|iMaci7|PM|APP|KRP_
www.panographie.net

6

Thursday, February 19th 2009, 8:22pm

okay, jetzt is es klar (hatte etwas schnell drüber gelesen )

ganz geht der Fisheye Effekt auch durch einen hohen "fisheyefovlink" Wert nicht weg,
und solange "fisheye" nicht "0.0" ist wird ein Würfelpanorama intern in mehrere
"Dreiecke" unterteilt, was Performance kostet,

da wäre eine andere Lösung besser:

im "onstart" den "fisheye" Wert mit tween() langsam einfach bis auf "0.0"
runtersetzen, z.B.:

Source code

1
2
3
<krpano onstart="tween(fisheye, 0.0, 4.0, easeInQuart);">
...
</krpano>


für bessere Performance während der Planetenansicht
wäre es noch möglich zu begin Flash10 auszuschalten, und erst dannach wieder ein:

Source code

1
onstart="set(display.flash10,off); tween(fisheye, 0.0, 4.0, easeInQuart); set(display.flash10,on);"


Schöne Grüße,
Klaus